Feuchte Keller, Schimmel im Haus, Wasserschaden gehabt? 

Die Zunahme von Feuchte- und Schimmelpilzproblemen und der steigende Bedarf an Dämm-Maßnahmen zur Reduzierung der Heizkosten erfordern neue, fachgerechte und nachhaltige Lösungsansätze. Mögliche Baumängel, eine unzureichende Wärme-dämmung, aber auch falsches Nutzerverhalten in Bezug auf das Heizen und Lüften können die Ursache komplexer Probleme in Alt- und Neubauten sein.

 

            "Vermietung und Verkauf von Bautrocknern"

                  Fragen Sie uns einfach danach!

 

 

Oberflächenkondensation als häufige Ursache von Schimmelpilzbefall ist oftmals auf eine mangelhafte Wärmedämmung (Wärmebrücken) zurückzuführen. Die damit verbundenen Erscheinungen wie schlechter Geruch, Zerfall des Innenputzes, Ablösen der Tapeten und Farben sehen weder schön aus, sondern bringen meistens noch gesundheitliche Probleme (z.B. Allergien, Kopfschmerzen etc.) mit sich.

Die Ursache für den Schimmelpilzbefall muss herausgefunden und behoben werden. Die Suche nach der Ursache ist oftmals kompliziert.

Verschenken Sie nicht länger nutzbaren Wohnraum. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Wir machen eine Vor-Ort-Analyse, beraten und bieten Ihnen eine fachgerechte Sanierung an.

Von außen eindringende oder aufsteigende Feuchte durch Schäden in der Konstruktion sollte wenn möglich auch von außen abgestellt werden (z.B. Kellerfreilegung und Erneuerung der Außenwandabdichtung gemäß DIN 18195). Ist dies nicht möglich kann eine Innenabdichtung u.a. aus Dichtungsschlämmen, Injektionen sowie speziellen Putzsystemen erfolgen.

Schimmelbefallener Putz und Tapeten müssen sorgfältig ausgebaut und entfernt werden. Nach einer gründlichen Reinigung und vorbeugender Desinfektion erfolgt z.B. die Anbringung von Kapillaraktiven Dämmplatten (Calciumsilikatplatten). Diese Platten brauchen keine Dampfsperre, da Sie selbst regulierend wirken. Sie können Feuchtigkeit aufnehmen, vorübergehend speichern und bei sinkender Luftfeuchtigkeit wieder abgeben. Ihre Dämmwirkung ist im Vergleich zu den anderen Dämmsystemen etwas geringer, dafür sind sie leicht einzubauen und gegen Schimmelpilze resistent. Der Innenputz kann direkt auf die Platten aufgebracht werden, allerdings dürfen keine dichten Beschichtungen verwendet werden.

 

Webdesign: www.reuter-webdesign.de | Impressum | Intern